Enduro World Series 2021 | Tweed Valley

Die Saison 2021 der Enduro World Series kam im Tweed Valley in Schottland zum Abschluss. Die Kombination aus den schottischen Strecken und dem schottischen Wetter sorgte für einen Wettkampf voller Dramatik und Emotionen.

EWS-E: Doppelter Podiumsplatz für das Team Lapierre Overvolt

Beim letzten Rennen der EWS-E mussten die Fahrer insgesamt 14 Zeitprüfungen über eine Distanz von 57 km bewältigen.

Das nasse und rutschige Terrain konnte Nicolas Vouilloz nicht aus der Ruhe bringen, der sich seinen dritten Sieg in Folge sicherte. Als Sieger aller drei Rennen fügt er seinem bereits umfangreichen Palmarès den Titel des Seriensiegers der EWS-E hinzu. Kevin Marry belegte sowohl den zweiten Platz in Schottland als auch den zweiten Platz in der Gesamtbewertung der Rennserie, während sein Teamkollege Antoine Rogge den fünften Platz belegte.

Das Lapierre Overvolt Team hat somit Geschichte geschrieben, indem es mit dem Overvolt GLP2 während der gesamten Saison jeden Podiumsplatz belegte.

EWS: Podiumsplatz für Adrien Dailly und Dritte im Gesamtklassement für Isabeau Courdurier

Sechs kurze und anstrengende Etappen unter schlammigen und rutschigen Bedingungen standen auf dem Programm, um die Fahrer voneinander zu distanzieren und den Champion der Enduro World Series zu ermitteln.

Nachdem sie die ganze Saison über gekämpft hatte, gab Isabeau in der letzten Etappe alles, um den 5. Platz zu erreichen und damit den dritten Platz im Gesamtklassement der EWS zu sichern! Ein hervorragendes Ergebnis für die französische Landesmeisterin nach der schwierigen Saison, die sie hinter sich hat.

Bei den Männern weihte Adrien Dailly seinen neuen Spicy Team CF mit seiner roten Lackierung ein, die ihm scheinbar Flügel verlieh, zumal er in Schottland den 3. Platz belegte. Mit diesem Ergebnis rückte er im Gesamtklassement der Saison auf Platz 8 vor.

Der junge Lisandru Bertini beendete die Saison auf dem 14. Platz, was ihm eine glänzende Zukunft voraussagen lässt.

Dem Lapierre-Collective-Team fehlten 200 Punkte für den dritten Podiumsplatz in der Teamwertung. Das Team belegt somit den 4. Platz in dieser Rangliste.

Diese Saison der Enduro World Series war kurz, aber intensiv. Jetzt ist es Zeit für eine wohlverdiente Erholung für die Rennfahrer, bevor sie sich auf die nächste Saison vorbereiten.

Finden Sie hier den Overvolt GLP des Teams Lapierre Overvolt und den Spicy Team CF des Teams Lapierre Zipp Collective wieder.