Stefan Küng zum zweiten Mal in Folge Europameister

Der schweizer Fahrer des Groupama-FDJ Cycling Teams, Stefan Küng, hat sich für ein weiteres Jahr das Trikot des europäischen Zeitfahrmeisters gesichert.

Die diesjährigen Europameisterschaften im Zeitfahren wurden im italienischen Trient auf einem hügeligen 22,4 Kilometer langen Rundkurs ausgetragen. Unter den 39 Fahrern, die zum Zeitfahren antraten, befanden sich der Italiener Filippo Ganna oder der Belgier Remco Evenepoel. Doch Stefan Küng verstand es, seinen Einsatz perfekt zu kontrollieren, um das Rennen zu gewinnen und zum zweiten Mal in Folge das Europameistertrikot zu übernehmen.

Der Schweizer hatte zur Rennmitte 3 Sekunden Rückstand auf den Italiener, aber es brauchte mehr als das, um ihn zu destabilisieren. Indem er den zweiten Teil des Rennens auf seiner Aerostorm perfekt meisterte, holte der Schweizer 10 Sekunden auf seinen Rivalen auf und gewann schließlich mit 7 Sekunden Vorsprung.

Eine hervorragende Leistung des Fahrers des Groupama FDJ Cycling Teams, der bei den Olympischen Spielen in Tokio dem Podium sehr nahe gekommen ist.

Entdecke das Fahrrad des Zeitfahr-Europameisters auf unserer Website.