Lapierre in den Farben Tokios

Auf dem Weg nach Tokio

Das Jahr 2021 ist für Lapierre ein symbolisches Jahr. Aber es ist nicht nur das Jahr des 75-jährigen Jubiläums der Marke, sondern auch ein ganz besonderes Jahr, das ganz im Zeichen der Olympischen Spiele steht. Die meistverfolgte Veranstaltung der Welt ist auch die prestigeträchtigste für alle Sportler. Alle Teilnehmer kommen, um ihre Nation zu vertreten und die wichtigste Medaille ihrer Karriere zu gewinnen. So ist es nur verständlich, dass wir dieses Ereignis gebührend feiern, indem wir unsere Athleten mit Rahmen namens "Sakura" ausstatten - ganz in Anlehnung an den berühmten japanischen Kirschbaum und die japanische Kultur.

Modernste Ausstattung

Unabhängig von der Disziplin, in der Lapierre-Räder vertreten sein werden - dazu gehören Rennradsport, Zeitfahren oder Triathlon - die Athleten werden von der besten technischen Ausrüstung profitieren können, die es derzeit auf dem Markt gibt. Dies ermöglicht ihnen, Höchstleistungen zu erbringen, mit dem großen Ziel, eine Gold-, Silber- oder Bronzemedaille mit nach Hause zu bringen.

Lapierre fokussiert sich als Marke auf Performance und Exzellenz. Dabei sind wir auf höchstem Weltniveau im Radsport und seit kurzem auch im Triathlon vertreten. Die Olympischen Spiele stellen die Quintessenz des Weltsports dar. Wir hoffen sehr, dass im Jahr 2021 Athleten mit Lapierre-Rädern die ersten Olympischen Medaillen mit unseren Rädern gewinnen werden.

Um die Chancen auf eine Medaille zu maximieren, erhält jeder Athlet einen Rahmen, der für die Anforderungen der jeweiligen Disziplin optimiert ist. So werden während der Olympischen Spiele drei Modelle zu sehen sein: der Aerostorm, der Xelius und der Aircode.

Der Aerostorm wird beim Zeitfahren zum Einsatz kommen, der Aircode bei den Triathlon-Wettbewerben und der Xelius wird der perfekte Begleiter für die hügelige und anspruchsvolle Straßenstrecke sein.

Liste der ausgewählten und mit Lapierre-Bikes ausgestatteten Athleten